.

Roboterspiel

Posted on
Bei den Teilnehmern ist die Luft raus? Das Roboterspiel ist perfekt dafür.
Gerade aus der Mittagspause zurück versinken sie auf ihren Stühlen? Verwandeln Sie Ihren Seminarraum in ein wissenschaftliches Labor und lassen Sie Erfinder oder Ingenieure ihre Roboter praktisch testen.
Das Roboterspiel garantiert einen hohen Unterhaltungs- und Spaßfaktor für alle Beteiligten und bringt Schwung in die Gruppe.
Vorgehensweise
  • Zwei Roboter stehen mit dem Rücken aneinander
  • Der Erfinder startet seine zwei Roboter, indem er auf deren Schulter tippt
  • Ruckartig bewegen sich die Roboter vorwärts
  • Sobald sie an ein Hindernis gelangen, laufen sie auf der Stelle weiter
  • Nur der Erfinder kann die Richtung ändern, indem er den Robotern auf die Schulter tippt
  • Rechte Schulter: 90° nach rechts drehen. Linke Schulter: 90° nach links drehen.
  • Nach Antippen drehen sich die Roboter sofort in die Richtung und laufen weiter geradeaus, bis der Erfinder die Richtung durch Tippen ändert oder ein Hindernis sich in den Weg stellt
  • Die Aufgabe des Erfinders ist zu Ende, wenn beide Roboter Bauch an Bauch gegenüber stehen
Teilnehmerkreis: Sie benötigen mindestens drei Teilnehmer. Davon sind zwei Roboter und ein Erfinder bzw. Ingenieur.
Benötigte Materialien: Keine. Räumen Sie Stolperfallen zur Seite.
Geschätzter Zeitaufwand: Ungefähr 10 Minuten oder auch länger, wenn die Teilnehmer ihre Rollen tauschen wollen.
Im Anschluss an Methoden – Welche Methoden folgen ggf.: Die aktivierende Wirkung des Spiels lässt sich wunderbar nutzen, um danach mit Wiederholungsfragen den bisher vermittelten Stoff ins Gedächtnis zu holen.
Weitere Kategorien: kreative Methoden, Gruppen
Varianten: Die Roboter weichen Hindernissen aus wie eine Billardkugel. Sie stoßen an und ändern ihre Richtung.
Anekdoten aus der Praxis: Es gibt Roboter, die Hindernissen kreisend ausweichen oder in deren Einstellungen links und rechts vertauscht wurden. Darum ist der Praxistest wichtig für die Erfinder, um mögliche Fehler auszubessern.
eingereicht von Katja Jungmann für www.pfeos.de
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.