.

Eine Entdeckungsreise mit Vertrauen – Wahrnehmung

Posted on

Wahrnehmung während des Seminars

Eine Entdeckungsreise, Wahrnehmung einmal anders

Wer kennt das auch? Es ist traumhaftes Wetter. Die Sonne scheint vom blauen Himmel durch die Fenster des Seminarraums. Die Blicke der Teilnehmer schweifen hin und wieder nach draußen. Es ist Samstag – vielleicht ist ein Lachen zu vernehmen vom örtlichen Badesee oder die wunderschöne Blumenwiese direkt vor dem Haus lädt zum Verweilen ein. Alle Teilnehmer sitzen im Seminar und schenken uns Dozenten bzw. Trainer ihre Aufmerksamkeit. Ein deutliches Statement. Was spricht nun dagegen die Teilnehmer auf eine Reise zu schicken? Eine Reise die Sinne neu zu entdecken in der wunderbaren Natur und Vertrauen innerhalb der Gruppe zu stärken.

Vorgehensweise bei der Entdeckungsreise

  1. Lade die Gruppe auf einen „Ortswechsel“ ein. Führe sie auf eine nahegelegene Wiese, einen Wald oder Garten.
  2. Bitte sie sich in Zweier-Gruppen aufzuteilen.
  3. Erkläre anschließend die Aufgabe der Entdeckungsreise: „Sie haben sich als Paar gefunden. Einer von Ihnen schließt die Augen. Die Aufgabe des Anderen besteht darin, den „blinden“ Partner an die Hand zu nehmen und dabei zu unterstützen die Natur zu entdecken mit allen Sinnen. Nur das Sehen ist ausgeschlossen. Für die Partner, die führen: Seien Sie behutsam mit dem Vertrauen, das Sie erhalten. An einer Blume zu schnuppern oder sie zu berühren sind wunderbare Erlebnisse. Brenneseln oder Disteln gehören nicht dazu.“. Nach einer vorgegebenen Zeit tauschen die Paare untereinander ihre Rollen.

Ziele

  • Vertrauen aufbauen
  • Aktivierung

Quelle: vgl. https://www.seedsforchange.org.uk/resources(2010): Moderationsmethoden für Treffen und Workshops. aus dem Englischen übersetzt und angepasst von Kommunikations Kollektiv http://www.kommunikationskollektiv.org/wp-content/uploads/2013/04/Moderationsmethoden-S4C-KoKo.pdf(2014), S. 10

Einzelmethode oder Teilnehmerkreis:

  • Teilnehmerkreis; abhängig vom Platzangebot

Benötigte Materialien:

  • Keine

Geschätzter Zeitaufwand:

  • 15 bis 30 Minuten

Im Anschluss an Methoden – Welche Methoden folgen ggf.?

  • Teilnehmer sind aktiviert – hier eignet sich im Anschluss Theorie zu vermitteln
  • Oder einfach in der Gruppenkonstellation weiterzuarbeiten; Kleingruppenarbeit

Weitere Kategorien:

  • Gruppenbildung
  • Teambildung.
  • Nähe und Distanz

Varianten:

  • Sofern keine Natur da ist – Entdeckungsreise in den Räumlichkeiten. Vielleicht an Getränken schnuppern, Bezüge anfassen etc. …
Eine wunderbare Methode, um die Natur aus einem anderen „Blickwinkel“ zu erfahren. 
eingereicht von Katja Jungmann für www.pfeos.de
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.