.

Eine Aktivierung mit der Schulterparty

Posted on

Mit der Schulterparty die Schulterpartie lockern. Eine Aktivierung.

Seminartage erfordern viel Konzentration von den Teilnehmern und von den Dozenten. Das kostet Energie und Kraft die Aufmerksamkeit zu erhalten – von Seiten der Teilnehmer als auch vom Seminarleiter.

Zweck

Aktivierungsübungen sind hierbei eine willkommene Abwechslung, denn sie

  • bewegen die Teilnehmer von ihren Plätzen
  • lockern das Seminar auf
  • fördern Spaß in der Gruppe
  • bringen Schwung in den Kreislauf
  • entspannen die Konzentrationsfähigkeit und
  • geben die Möglichkeit ulkige, lustige und verrückte Sachen auszuprobieren.

Grundsätzlich sollten Aktivierungsmethoden achtsam eingesetzt werden. Passt die Übung zur Gruppe? Peinliche Gefühle entstehen besonders bei Unsicherheiten in Kombination mit fremdartig anzusehenden Aktivierungsmethoden. Das Ziel ist stimmungsvolle Abwechslung reinzubringen und die Erfahrung, dass es einfach auch Momente geben darf im (Berufs-)Leben, die weder ziel- noch erfolgsorientiert sein müssen.

Folgende Übung lockert die Schulterpartie (darum auch der abgewandelte Name: Schulterparty). Erklären Sie die Übung in kurzen Worten und holen Sie sich das Einverständnis der Gruppe zur Durchführung.

Vorgehensweise:

  • Die Teilnehmer stehen in einem Kreis.
  • Alle atmen gemeinsam langsam tief ein und wieder aus.
  • Ermutigen Sie die Teilnehmer dies auch geräuschvoll zu tun. Alles soll raus – jeder bereitet sich auf die Party vor. 5 Wiederholungen.
  • Nun geht’s los auf dem Weg zur Party. Alle ziehen nun die Schultern hoch beim Einatmen und lassen die Schultern fallen beim Ausatmen. 5 Wiederholungen.
  • Wir sind auf der Party angekommen. Nun wandert das kombinierte Einatmen mit Schultern hochziehen im Kreis. In der zweiten Runde  ausatmen und die Schultern fallen lassen.
  • Yeah, die Party ist im vollen Gange. Es folgt nun die Lala-Welle. Erst die rechte Schulter hochziehen und dabei einatmen und gleichzeitig linke Schulter nachholen. In der nächsten Runde mit der rechten Schulter ausatmen und fallen lassen und die linke Schulter zeitversetzt auch fallen lassen.

Sie brauchen einen Teilnehmerkreis. Materialien sind NICHT nötig.

Der geschätzter Zeitaufwand beträgt etwa 10 Minuten.

Im Anschluss sind die Teilnehmer aktiviert.

Viel Spaß.

bearbeitet und eingereicht von Katja Jungmann für Methodenundmehr für www.pfeos.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.