.

Der verzauberte Ball aktiviert nach der Pause

Posted on

Methode BAll

Der verzauberte Ball für Kreativität

Holen Sie für einen Moment den Zauber-(Ball) in die Seminar-Manege. Ein Ball, der müde Gesichter munter macht und Gedanken Freiheit gibt. Diese Methode fördert die Kreativität, den Spaß und lädt ein einfach mal „rumzuspinnen“.

Die Teilnehmer werfen sich gegenseitig einen Ball zu. Dieser Ball existiert nur in der Fantasie und verwandelt sich von Teilnehmer zu Teilnehmer in das, was derjenige sich wünscht. Das kann ein bunter Ball sein, ein Wasserball, ein Bonbon, ein Kissen etc. … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ablauf:

  • Die Teilnehmer stehen im Kreis oder im Seminarraum.
  • Der Dozent spielt mit einem Ball in seinen Händen: „Dieser Ball ist unsichtbar.“. Er wirft ihn hoch, fängt ihn auf, prellt auf den Boden … Dabei beschreibt er die besonderen Eigenschaften seines Zauberballs.
  • Doch dieser Zauberball kann noch viel mehr. Berührt ihn ein Teilnehmer verzaubert er sich sogleich von einem Ball in das, was derjenige sich wünscht…“ (Mit diesen Worten blickt der Dozent einem Teilnehmer ins Gesicht und wirft den Zauberball zu ihm.)
  • Der verzauberte Ball verwandelt sich von Teilnehmer zu Teilnehmer. Jeder entscheidet selbst, in was sich der Zauberball verwandelt.

Ziel:

Der Ball eignet sich wunderbar zum Auflockern, auf andere Gedanken kommen oder nach der Mittagspause den Schwung wieder einzufangen.

Quelle: vgl. Bundeszentrale für politische Bildung „Der verschwundene Ball, Zauberball, Fantasieball“, unter: http://www.bpb.de/lernen/formate/methoden/62269/methodenkoffer-detailansicht?mid=288 (Download vom 4.4.2018)

Der Teilnehmerkreis sollte mindesten 6 Teilnehmer umfassen bis maximal 30 Teilnehmer.

Benötigte Materialien: Nix  – nur Fantasie

Geschätzter Zeitaufwand: ca. 5 Minuten – 15 Minuten. Abhängig von der Gruppengröße und weiteren Varianten.

Im Anschluss an Methoden – Welche Methoden folgen ggf.: Der Schwung ist wiederhergestellt? Auf geht’s mit den Inhalten, die anstehen.

Weitere Kategorien: Seminarspiele, Auflockern, Warming up, Suppenkoma, Kreativität, Pantomime

Varianten: Vereinbaren Sie mit den Teilnehmern, dass sie erraten sollen, was der Zauberball bei seinem Besitzer darstellt.

Anekdoten aus der Praxis:

Beim Schreiben stellte ich mir gerade vor wie lustig es auch aussehen wird, wenn der Ball sich auf einmal in einen schweren Stein verwandelt oder in ein Ein-Mann/Frau-Trampolin. Hach – einfach lustig sein. Hier ist’s möglich. Viel Spaß beim Ausprobieren.

eingereicht von Katja Jungmann für www.pfeos.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.