.

Arbeit mit dem Systembrett, Einstieg

Posted on

Kurzer Inhalt

Mittels einer Aufstellung von Holzfiguren auf einem Holzbrett macht man Systeme innerhalb von Gruppen, Teams im Beruf und Firma sowie im inneren Team sichtbar und bewusst

Ziele

Darstellung und Bewusstseins-Definition der eigenen Position in einem Team bzw. System. Befreiung aus dem unsichtbaren Netz von unsichtbaren Mustern.

Fragen zur Systemaufstellung am Systembrett

  • Wen betrifft das Problem am meisten – Skalen-Frage 1- 10
  • Sind alle Beteiligten Ihres Anliegens aufgestellt?
  • Wer hat das Problem Ihrer Meinung nach verursacht?
  • Wie stehen die Personen in Beziehung zueinander?
  • Von wem würden Sie eine Änderung am ehesten erwarten?
  • Wie kommunizieren die Personen miteinander?
  • Was sagt Person X zu diesem Anliegen?
  • Angenommen Person Y wäre jetzt hier, wie würde sie diese Situation beschreiben?
  • Wie erklären Sie sich die Struktur dieser Aufstellung?
  • Was müsste passieren, das das Problem schlimmer wird?
  • Welche Schritte in Richtung Lösung sind schon gegangen? Mit welchem Resultat?
  • Welche Lösungen wären aus diesem Bild für Sie denkbar?
  • Wie könnte der erste Schritt in Richtung Lösung aussehen?
  • Wie könnte die Aufstellung aussehen, wenn wir die Lösung hätten?
  • Wie könnten Sie die Lösung in die Wege leiten?
  • Was könnten Sie tun um der Lösung näher zu kommen?
  • Wer am Brett könnte die Lösung am ehesten einleiten?
  • Angenommen ein Wunder wäre geschehen, welches Bild würde sich abzeichnen?
  • Wer wäre in der Lösung noch im System – Wer nicht mehr?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten haben Sie jetzt?
  • Wie erleben andere Akteure dieses Bild?
  • Was ist jetzt anders, was noch gleich?
  • Wer würde die Lösung als erster wahrnehmen?
  • Wer würde wie auf die Lösung reagieren?
  • Wie werden Sie auf diese Reaktion reagieren?
  • Welche Ressourcen würden in der Lösung bei wem vorhanden sein?

Quellen

Aufstellungen mit dem Systembrett: Praxisbücher für den pädagogischen Alltag. Interventionen für Coaching, Beratung und Therapie, Wolfgang Polt – Dr. Markus Rimser

Fragen ebendort entnommen mit freundlicher Genehmigung von Herrn Dr. Markus Rimser Firmenwebsite Dr. Rimser

Einzelmethode oder Teilnehmerkreis

Für Familie, Teams in Beruf und in der Freizeit – z.b. Vereine, oder auch das Innere Team

Benötigte Materialien

Systembrett – helles Holzbrett 50 x 50 lt. Angabe mit Randmarkierung sowie Holzklötze oder Holzfiguren mit Auge und Nase-Ansatz – jedoch ohne Mund

Geschätzter Zeitaufwand

je nach Thema ca. 1-4 Stunden mit Vor- und Nachgespräch

Welche Methoden folgen?

Erarbeiten eines Aktionsplanes

Weitere Kategorien

Gruppen, Konflikte

eingereicht von: Waltraud Kimmerle

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.