.

Aktivierung zwischendurch – Kurz und lang

Posted on

Eine weitere Aktivierungsübung names Kurz und lang stellen wir hier vor.

An und für sich ist sie eine Dehnungsübung und gut geeignet nach eher inaktiven Phasen mal wieder in die Dehnung zu gehen.

Vorgehensweise von Kurz und lang

  • Alle Teilnehmer stehen im Kreis oder in einem kreisförmigen Gebilde, was eben der Raum an Möglichkeiten hergibt
  • Es wird kurz erläutert, dass Bewegungen mit der kognitiven Vorgehensweise der Monate verbunden wird. Es gibt kurze und lange Monate. Der Januar ist lang, der Februar kurz ect.
  • Alle sprechen mit und machen sich bei einem langen Monat lang und bei einem kurzen Monat kurz
  • Bei einem langen Monat gehen alle auf die Zehenspitzen und strecken die Arme z.B. weit nach oben, auch Schultern hoch und Kopf lang machen geht. Bei einem kurzen Monat gehen alle in die Hocke oder machen den Rücken krumm und lassen die Arme baumeln, je nachdem, was körperlich möglich ist
  • Man kann das Ganze auch lustiger gestalten, indem die Monate reihum angesagt werden und gleichzeitig kurz oder lang oder der erste benennt den Monat und der nächste, ob lang oder kurz

eingereicht von Gisela Krämer, www.pfeos.de

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.