.

Methoden und mehr Jeden Mittwoch

Mittwoch ist Methodentag – Methoden und mehr.

Wer stört denn jetzt schon wieder? Ein spaßige Methode für zwischendurch, zur Aktivierung und Überleitung zum Thema nach Pausen. Ein Vergnügen.

Gisela Krämer und Katja Jungmann für Methodenundmehr,  www.pfeos.de

Wer stört gerade? – Methode für Zwischendurch

 


Umfrage: Was können wir besser machen?

  • Was gefällt Ihnen inhaltlich am Blog?

  • Was weniger?

  • Welcher zusätzlichen Inhalte wünschen Sie sich?

Wir bitten um Kommentare und um Teilen. Vielen Dank.

Moderation: Gisela Krämer www.pfeos,de

 


Diese Seite ist das Ergebnis umfangreicher Recherchen und widmet sich der Aufgabe, Methoden in einer sinnvollen und praktikablen Art und Weise zusammenzustellen.

Schnell war uns allen klar, dass es im Internet nichts gibt, das uns absolut zufrieden gestellt hat. Viele gute Bücher beschäftigen sich mit Methoden, auch einige Websites. Sie sind spezialisiert auf Coaching oder Mediation oder Training und guten Schulunterricht. Wir wollten etwas, das uns als Trainer, Coaches und Mediatoren zusammenführt.

Damit diese Seite die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient, bitten wir darum, nicht nur Ihr Gefallen zu äußern, Ihre Kritik, Ihre Kommentare, Ihre Anregungen sondern die Seite auch zu teilen und beim Weiterverbreiten zu helfen.

Methoden

sind nur so gut, wie der Anwender, die Haltung, das Ziel und der Zweck, wozu sie eingesetzt werden. Daher haben wir alle unsere Lieblingsmethoden und Varianten. Seien Sie mutig beim Einsatz und der Entwicklung Ihres eigenen Stils. Erfreuen Sie sich auch an der ein oder anderen Anekdote aus der Praxis.

Willkommen

Die Methoden sind in Kategorien eingeteilt und nach einem gewissen Raster aufgebaut. Sie werden es schnell erkennen. Senden Sie uns Methoden und Beschreibungen und Ihren Vorschlag, worunter Sie sie gelistet haben möchten. Wollen Sie auch dabei sein?

Mittwoch ist Methodentag * Jeden Mittwoch neu * 

Serviceleistung * Zum Mitmachen *  Als Austausch


 Gender-Hinweis

Der Einfachheit halber sind sämtliche Rollen, Begriffe und Bezeichnungen, die entweder Frauen oder Männer betreffen einheitlich gehalten. Wir bitten darum, sich hier als Mensch in beiden Geschlechtern angesprochen zu fühlen.

Moderation: Gisela Krämer www.pfeos.de und  www.pfeosoph.de

Share Button